Verjüngt durch Lidstraffung

Viele fragen sich mit zunehmendem Alter, was der Grund für ihren immer müder wirkenden Gesichtausdruck ist. Wenn dann auch noch das soziale Umfeld sie auf diese Entwicklung anspricht, fühlen sich einige zum Handeln veranlasst.

Wenn dann auch noch das soziale Umfeld sie auf diese Entwicklung anspricht, fühlen sich einige zum Handeln veranlasst. 

Eine mögliche Ursache für das alt und unattraktiv empfundene Erscheinungsbild ist eine zunehmende Erschlaffung der Augenlider, welche insbesondere an den Unterlidern zusammen mit einer Vorwölbung des in der Augenhöhle gelagerten Fettgewebes (sog. "Tränensäcke") auftreten kann. In ausgeprägten Fällen führt die überschüssige Lidhaut an den Oberlidern sogar zu einer Einschränkung des Gesichtsfeldes, für deren Korrektur die Krankenkassen dann die Behandlungskosten übernehmen. 

Während leichtere Faltenbildungen an den Unterlidern mit einer Laserbehandlung positiv beeinflusst werden können, bedürfen die übrigen Fällen einer operativen Korrektur. Dieser Eingriff wird in aller Regel ambulant in leichtem Dämmerschlaf durchgeführt. Nach entsprechender Anzeichnung werden der Hautüberschuss und gegebenenfalls Anteile der Lidmuskulatur sowie des sich vorwölbenden Fettgewebes entfernt. 
Der Wundverschluss erfolgt mit einem fortlaufenden Hautfaden, welcher bereits nach 1 Woche wieder schmerzfrei entfernt wird. Durch diesen nur wenig belastenden Eingriff kann schon innerhalb kurzer Zeit eine für den Patienten merkliche Verjüngung des Gesichtsausdrucks erzielt werden. Aus diesen Gründen zählt die operative Lidstraffung mittlerweile zu einer der häufigsten in der Ästhetischen Chirurgie durchgeführten Operationen.

Ihr Kontakt zu uns

Facharztpraxis Dr. Ulrich Kleiner
Promenadestraße 6
96047 Bamberg

Telefon: (0951) 519 36 35
Telefax: (0951) 519 36 46

info@plastische-chirurgie-bamberg.de

Termine und Aktuelles

Termine und Aktuelles